Samstag, 25. Januar 2014

Mach mich weißer denn Schnee ............





Marianne Grandia

Weißer als Schnee


Eigentlich hat Kathy mit ihrer Vergangenheit längst abgeschlossen, zu groß ist der Schmerz über den Verrat, den sie erlebt hat. Doch als sie im Nachlass ihres Vaters eine Kassette und ungeöffnete Briefe findet, brechen alte Wunden wieder auf. Kann es sein, dass alles doch ganz anders war, als sie es sich als Kind zusammengereimt hat? Wer war ihr Vater wirklich?

Eine aufwühlende Spurensuche beginnt. Wird Kathy am Ende die Kraft finden, der Wahrheit ins Auge zu blicken?



368 Seiten, Paperback, Francke  ISBN: 978-3-86827-426-4, 14,99 Euro



LESEPROBE!







"Weißer als Schnee" ist ein wirklich berührendes Buch über die Lasten der Vergangenheit und der Vergebung. Ich wünsche uns Menschen an unserer Seite, die wie Ellen in diesem Buch auf das hören was Gott ihnen sagt und diesen Auftrag auch ausführen. Eine Karte und einige liebevolle Worte bringen für Steven in den letzten Stunden seines Lebens Vergebung und tiefen inneren Frieden.
Was mich allerdings noch mehr beschäftigt hat sind die viele unausgesprochenen Worte und die Verbitterung, die dazu geführt haben, das sich Kathy 27 lange Jahre von ihrem Vater zurückgezogen hat. Wir treffen hier auf jede Menge Verletzungen, die nach und nach aufbrechen, aber auch heilend wirken auf Kathys Wut auf ihren Vater. Oft sind es die unausgesprochenen Dinge die dazu führen, das wir uns entfremden. Manchmal ist es aber auch zu spät für Versöhnung und das hat mich regelrecht aufgerüttelt. Ich habe zwar nichts Belastendes in meinem Leben, dennoch möchte ich darauf achten in Frieden auseinander zu gehen und im schlimmsten Fall bevor ich sterbe alle Dinge bereinigt wissen. Für Steven und Kathy sind Worte zu spät, aber Kathy findet einen wunderbaren Weg Dinge dennoch auszusprechen und wieder tiefen Frieden in ihrem Herzen einziehen zu lassen. Ganz wunderbar fand ich in dieser Story die Menschen, die Kathy begleiten, weil sie ihre Not sehen und solche Menschen würde ich mir für uns alle wünschen. Menschen die uns in Zeiten der Not und Trauer begleiten und uns zur Seite stehen. Verfügbar gerade dann, wenn die Verzweiflung am größten ist.
Ich habe oft schwer geschluckt über den Schmerz, der mir im Buch begegnet sind und auch, wenn es teilweise hart war die große Verbitterung, den Hass und die Wut die einen Menschen überrennen kann zu lesen, ist es dennoch ein wertvolles Gefühl, wenn sich Dinge in etwas Schönes wie Vergebung verwandeln können.
Psalm 51 ist in diesem Buch komplett präsent und gerade Ysop hat einen hohen Stellenwert, da es immer wieder in Erscheinung tritt. Mir war Ysop völlig unbekannt und daher hatte das Buch "Weißer als Schnee" auch noch einen positiven Lerneffekt auf mich. Ihr solltet das Buch lesen um zu verstehen, denn ich würde nicht die richtigen Worte finden um es auch nahe zu bringen.
 Entsündige mich mit Ysop, und ich werde rein sein; wasche mich, und ich werde weißer sein als Schnee. Vers 7 aus Psalm 51
"Weißer als Schnee" ist kein Buch für Zwischendurch, denn es beinhaltet auch viele Dinge, die zwischen den Zeilen zu lesen sind. Es ist einerseits sehr schmerzhaft, aber durch die Vergebung auch heilend und belebend.

Eine echte Leseempfehlung!



Mein Dank an den Francke Verlag der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat um es zu lesen und zu rezensieren!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen