Freitag, 26. September 2014

Freundschaft ist, als wenn immer die Sonne scheint





Sunny Days

Heike Abidi


Hip Hop - Highschool - Herzalarm! 
Das gibt's doch nicht!, denkt Sunny. Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass alle Mädchen in ihrer Nähe den ganzen Tag nur über Mode und Popsternchen reden, kommt auch noch Luna neu in ihre Klasse. Luna – die obercoole Nachwuchsmoderatorin aus dem Fernsehen! Sunny ist genervt. Aber dann geschieht das Unglaubliche: Luna ist richtig nett und hilft Sunny sogar dabei, einen Hip-Hop-Tanz für den Schulwettbewerb einzuüben. Es gibt nur ein Problem: Sunny schwärmt heimlich für Paul, doch dass der ein toller Typ ist, hat auch Luna bemerkt …


192 Seiten · broschiert
Für Mädchen ab 12 Jahren
Einbandgestaltung von David B. Hauptmann
EUR 9,99
ISBN-13: 978-3-86430-028-8
PINK! by Oetinger Verlag





Mit "Sunny Days" las ich ein weiteres Buch der PINK! - Reihe aus dem Oetinger Verlag und wieder einmal bin ich nach dem Lesen völlig verPINkt. Mit PINK! hat der Verlag eine Reihe geschaffen, die ideal ist für junge Mädchen, da die Storys einfach authentisch und völlig passend sind für Mädchen ab 12 und älter, da sie sich eben genau in diesen Situationen befinden. Erstes Herzklopfen in immer unterschiedlichen Situationen. In "Sunny Days" treffen wir auf die Freundschaft zwei wirklich unterschiedlichen Charakteren, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen. Die eine völlig normal, Tochter einer Alleinerziehenden Mutter  und die andere berühmt durch ihre eigene Fernsehshow, dementsprechend hat sie auch ein klein wenig mehr Geld zur Verfügung als Sunny, die sich in Kapuzenshirts und Chucks mehr als wohl fühlt. Ein Umstyling von Luna angeleiert, zerstört fast, was sich die beiden Mädchen aufgebaut haben. Beide sind die Neuen in ihrer Klasse und auch wenn sie sich am Anfang nicht wirklich gut riechen können, freunden sie sich an und haben gemeinsam jede Menge Spaß. Für Sunny also ein absolutes No Go sich in denselben Jungen zu verlieben, den scheinbar auch Luna richtig toll findet. Sie befindet sich also emotional in einer Zwickmühle. Was ist wichtiger? Die erste Liebe zu Paul oder die recht frische Freundschaft zu Luna? Es ist wieder einmal eine zuckersüße Story, die natürlich auch aufzeigt, das Berühmt sein auch seine Schattenseiten hat und man manchmal auch ganz schön genervt ist von dem Rummel, der um einen gemacht wird, obwohl man eigentlich ein ganz normales Mädchen ist, welches sich nur unnahbar gibt um nicht verletzt zu werden. Am Ende ist Sunny angekommen und auch Dörte ihre Mutter scheint endlich in Martin den Mann fürs Leben gefunden zu haben. Martin ist auch der Grund, weshalb Sunny nach Köln umgezogen ist und ihre Freundin Stella zurücklassen musste in Frankfurt. Am Anfang möchte Sunny sofort wieder zurück in ihre alte Umgebung, aber nach und nach fühlt sie sich auch in Köln heimisch, was natürlich auch an Luna und Paul liegt. Paul ♥ Ich fühlte mich beim Lesen wirklich wohl und möchte natürlich gerne eine Leseempfehlung aussprechen für ein weiteres genial geschriebenes Buch der Autorin, welches einfach mitten ins Herz geht und natürlich auch den einen oder anderen richtigen Move hat. Sie angefügte Playlist, der Songs die ich angehängt habe. Außerdem werden euch das eine oder andere Buch begegnen, denn Sunny ist nicht nur Hip-Hop-Tänzerin, sondern auch Leseratte, aber das solltet ihr vielleicht selbst herausfinden. Viel Spaß dabei.


Playlist zu "Sunny Days":

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen