Samstag, 18. November 2017

Hoher Spannungsbogen




Kara Thomas

DunkelschwesterThriller

Ab 14 Jahren


368 Seiten

Paperback, KlappenbroschurISBN: 978-3-453-27014-5heyne fliegt12,99€



Als Tessa in ihre Heimatstadt Fayette zurückkehrt, verfolgt sie die Vergangenheit auf Schritt und Tritt: Hier hat ihre Mutter sie im Stich gelassen, hier ist ihre ältere Schwester Josie einfach abgehauen – und hier wurde eine ihrer Kindheitsfreundinnen umgebracht. Tessa und ihre beste Freundin mussten damals als Zeuginnen aussagen, und der Mörder sitzt bis heute hinter Gittern. Das glaubt Tessa zumindest. Doch dann verschwindet ein weiteres Mädchen, und Tessa beschleicht der furchtbare Verdacht, dass damals der Falsche verhaftet wurde. Haben vielleicht ihre Mutter und ihre Schwester der Polizei irgendetwas verheimlicht? Tessa muss die beiden finden, ehe der Mörder sich ein weiteres Opfer sucht …



"Dunkelschwester" ist ein gelungener Thriller, der seine Spannung nach und nach aufbaut. Was mir besonders zusagen konnte ist die Verwirrung die von Anfang vorhanden ist und fast bis zum Ende der Story vorhanden ist. Ich konnte mich hervorragend darauf einlassen und hatte nicht einen Verdachtsmoment. Die Morde ähneln sich sehr und daher kommt die Frage rasch auf, ob wirklich der wahre Täter hinter Gittern sitzt oder jemand anderes fälschlicherweise bestraft wurde. Es ist Kara Thomas gelungen mich immer wieder auf falsche Fährten zu führen. Gelungen ist, dass sich Gegenwart und Vergangenheit miteinander verknüpfen konnten, um letztendlich die Wahrheit zu präsentieren. Mir sagt immer wieder zu, dass Psychosen der Aufhänger einer Story sind, denn von da aus überträgt sich echte Faszination auf mich.

Tessa, die sich in ihre Heimatstadt begibt, um mit ihrer Vergangenheit abzuschließen, musst sich urplötzlich mit dieser komplett anders als erwartet auseinandersetzen, denn es geschieht ein Mord, der auf das erneute Zuschlagen des "Monsters" hindeutet. Vielleicht ist es auch ein Nachahmungstäter? Die Auflösung am Ende beschert echte Gänsehaut, denn nichts deutete zuvor auf den Täter hin. Die Ausarbeitung der Story und das Verwirrspiel für mich als Leserin war hervorragend und ich kann im Nachhinein sagen, dass ich "Dunkelschwester"als sehr gelungen betrachte. Der Thriller eignet sich nicht nur für die angegebene Zielgruppe junger Leser/-innen ab 14 Jahren, sondern ebenfalls einer älteren Zielgruppe. 

Ich möchte sehr gerne eine Leseempfehlung aussprechen, da ich die Story und auch die Protagonistin als sehr ansprechend empfunden habe. Der hohe Spannungsbogen kann sich komplett durch den Thriller ziehen, um dann am Ende eine echte Überraschung aufzuwarten. Echter Wahnsinn, der da letztendlich präsentiert wird, um wirklich begeistern zu können. 

★★★






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen